Stipendiatenkolloquien am 20. April 2017: Jacob Schilling

Am Donnerstag, 20. April 2017, laden wir herzlich ein zum Kolloquium von Jacob Schilling (Hamburg), Herzog-Ernst-Stipendiat der Fritz Thyssen Stiftung am Forschungsstandort Gotha. Er spricht um 16:30 Uhr (s.t.) über “Gelehrte Praktiken in der Erforschung der Vergangenheit am Beispiel von Caspar Sagittarius (1643–1694)”. Interessierte Zuhörer sind herzlich willkommen. Der Vortrag findet im Seminarraum des Forschungszentrums (“Pagenhaus”) auf Schloss Friedenstein statt. Hier eine kurze Einführung:

Caspar Sagittarius, Professor der Geschichte an der Universität Jena von 1675 bis 1694, steht für die Abkehr von der Universalgeschichte und die bewußte Hinwendung zu einer deutschen Territorialgeschichte auf quellenkundlicher Basis. Neben seiner historiographischen Tätigkeit, die ihm später den Titel des Ernestinischen „Historicus saxonicus“ eintrug, war er ein selbst unter den Bedingungen der frühneuzeitlichen Universität äußerst streitbarer Geist, der sich in zahlreiche Konflikte innerhalb der Universität sowie mit oder an den Ernestinischen Höfen verwickeln ließ, und sich außerdem rege an konfessionellen Polemiken beteiligte. Seine weitgehend erhaltene umfangreiche Korrespondenz läßt es zu, die Bedingungen und Ausprägungen einer Gelehrtenexistenz im späten 17. Jahrhundert in seiner vollen Breite zu rekonstruieren. Wegen seiner fehlenden Scheu, über finanzielle Angelegenheiten zu schreiben, lassen sich bei ihm zudem sehr gut „wissensökonomische“ Aspekte der Gelehrsamkeit festmachen. Im Mittelpunkt steht dabei Sagittarius‘ Historia der Grafschaft Gleichen (1732). Die Werk- und zugleich Leidensgeschichte dieses Buches kann exemplarisch die Möglichkeiten und Grenzen historischen Arbeitens der Zeit aufzeigen.

Jacob Schilling hat Neuere Geschichte, Alte Geschichte und Politikwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin studiert. Von 2014 bis 2016 war er Mitarbeiter im DFG-Projekt „Historisches Wissen aus Archiven“ an der Universität Hamburg.

Zur Ankündigung

Categories: Aktuelles, Forschungszentrum, Veranstaltungen

Subscribe

Subscribe to our RSS feed and social profiles to receive updates.

No comments yet.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: